NiSV
Unsere Akademie liegt in der Hauptstadt, im zentralen Bezirk Schöneberg –
unweit des bekannten Kurfürstendamms und des KaDeWes. 
Sie möchten Ihre
NiSV-Fachkundenachweise erwerben und dabei von hochqualifizierten Ärzten
und Fachkräften geschult werden? 
Unser Team weist jahrelange Erfahrung in
der Kosmetik nach und verfügt über fundiertes Fachwissen wenn es besonders
um apparative Kosmetik geht.

 

Weiter unten finden Sie unsere Schulungsangebote.

 

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
hat auf Grundlage der NiSV, in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für
Strahlenschutz (BfS), in Abstimmung mit den Bundesländern und unter
Berücksichtigung von Stellungnahmen von Vertretern der Gewerbetreibenden,
der Industrie und von Verbänden, Anforderungen an den Erwerb der Fachkunde
für Anwendungen nichtionisierender Strahlungsquellen am Menschen erarbeitet
(Fachkunderichtlinie).

“NiSV ist eine Abkürzung für Nichtioiniserende Strahlenschutzverordnung

 

Ab wann gilt die NiSV?
Die NiSV tritt am 31. Dezember 2020 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gilt
auch der Arztvorbehalt für bestimmte Anwendungen. Die Anforderung
zum Nachweis der Fachkunde tritt am 31. Dezember 2021 in Kraft.

 

Muss der Betrieb von Anlagen, die nichtionisierende Strahlung
nutzen, angezeigt werden?

Ab dem 31. Dezember 2020 gilt für die gewerbliche Anwendung von
Anlagen, die nichtionisierende Strahlung (zum Beispiel Laser, intensives Licht,
Hochfrequenz, Elektrostimulation, Ultraschall) zu kosmetischen und sonstigen
nichtmedizinischen Zwecken am Menschen nutzen, eine Meldepflicht.
Der Betreiber hat der zuständigen Behörde den Betrieb der Anlage
spätestens zwei Wochen vor Inbetriebnahme anzuzeigen. Wird eine
Anlage am 31. Dezember 2020 bereits betrieben, hat die Anzeige
bis zum Ablauf des 31. März 2021 zu erfolgen.

 

Heutzutage kommen zahlreiche Anwendungen nichtionisierender Strahlungsquellen
am Menschen zu kosmetischen und sonstigen nichtmedizinischen Zwecken zum
Einsatz. Da bislang von jeder Person ohne besondere Qualifikation angeboten werden
dürfen, obwohl die damit verbundenen Gesundheitsrisiken für den Menschen erheblich
sein können. Ziel der Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender
Strahlung bei der Anwendung am Menschen (NiSV) ist es, Verbraucherinnen und
Verbraucher vor den schädlichen Wirkungen dieser Strahlung besser zu schützen.

 

Benötigen Sie die NiSV-Fachkunde?
Bieten Sie Behandlungen mit apparativen Kosmetikgerätschaften
in Ihrem Kosmetikstudio an?

Folgende kosmetischen Behandlungsgeräte fallen unter die NiSV:

  • Lasergeräte 
  • IPL-Geräte 
  • Ultraschallgeräte
  • Hochfrequenzgeräte
  • Niederfrequenzgeräte
  • Gleichstromgeräte
  • Magnetfeldgeräte

 

Sichern Sie sich jetzt unverbindlich Ihren Platz.
Die Kurse beginnen voraussichtlich im Sommer 2021. In kleinen Gruppen
finden die Schulungen alsTages-, Abend- oder Wochenendkurs statt.

 

Um Sie optimal auf den Umgang mit entsprechenden Geräten sowie
Anlagen vorzubereiten, 
bieten wir Ihnen bei der Lamedin Akademie
alle NiSV Schulungen als Präsenzunterrricht & E-Learning an.

 

Ihre Fragen können Sie uns jetzt stellen –
telefonisch unter +49 30 21993900,
per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder eine direkte Anfrage über folgenden Link

 

Unser Schulungsangebot

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte beachtet:

Dabei ist der Fachkundenachweis B „Grundlagen der Haut und deren Anhangsgebilde“ für alle verpflichtend die nicht:

  • eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Kosmetiker/in erfolgreich absolviert haben
  • eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetiker/in erfolgreich absolviert haben
  • die Meisterprüfung im Kosmetikgewerbe erfolgreich absolviert haben
  • am 31 Dezember 2021 über eine berufliche Praxis im Kosmetikgewerbe von mindestens fünf Jahren verfügen
  • und apparative Behandlungen anbieten, die unter die NiSV fallen

 

 

Inhalte "Die Haut und ihre Anhangsgebilde"

  • Anwendungsbereiche nicht-medizinischer Anwendungen (2 E-L)
  • Anatomie (10 E-L)
  • Aufgaben und Funktionen der Haut und der Anhangsgebilde (12 E-L)
  • Hauttypen nach Fitzpatrick und Pigmentierungsgrade (10 UE)
  • Pathophysiologie der Haut und der Hautanhangsgebilde mit pr. Übung (20 UE)
  • Pigmentanomalien mit praktischer Übung (5 UE)
  • Hygiene; Bestimmungen und Vorschriften (8 UE)
  • Anlagen zum Einsatz nichtionisierender Strahlungen (2 E-L)
  • Kenntnisse über die Wirkung von nichtionisierender Strahlung (2 E-L)
  • Kundenmanagement – Aufklärung von Personen (7 UE)
  • Prüfung (Prüfungsdauer 2 UE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalte "opt. Strahlungen"- wie IPL oder Laser

  • Physiklische Grundlagen (5 E-L)
  • Wirkung optischer Strahlung im Gewebe (8 E-L)
  • Grundlagen appariativer Kosmetik mit opt. Strahlung (7 UE)
  • Grundlagen Anlagetechnik (9 UE)
  • Risiken, Nebenwirkungen und Kontraindikatoren (12 UE)
  • Anwendung: Dauerhafte Haarentfernung mit praktischer Übung (12 UE)
  • Anwendung: Hautverjüngung (12 UE)
  • Rechtliche Grundlagen (5 E-L)
  • Anforderungen an einen NiSV-Betrieb (7 E-L)
  • Arbeitsschutz und –sicherheit (5 E-L)
  • Dokumentation nach NiSV (3 E-L)
  • Kundenmanagement und Beratung (8 UE)
  • Selbstständige Durchführung von Anwendungen – mit ärztlicher Aufsicht (24 UE)
  • Prüfung (Prüfungsdauer 3 UE)

 

 

Inhalte "EMF Kosmetik" - Hochfrequenzgeräte

  • Physikalische Grundlagen hochfrequenter elektromagnetischer Felder (4 E-L)
  • Wirkung hochfrequenter elektromagnetischer Felder im Gewebe (4 E-L)
  • Grundlagen der Technik, Überblick über verschiedene Anlagentypen und deren Einsatzmöglichkeiten, auch KombinationsAnlagen (4 UE)
  • Risiken und Nebenwirkungen, Kontraindikationen (5 UE)
  • Anwendung: Behandlung der Köperoberfläche (5 UE)
  • Rechtliche Grundlagen (2 EL)
  • Anforderungen an einen NiSV-Betrieb (2 E-L)
  • Arbeitsschutz und –sicherheit (2 E-L)
  • Dokumentation nach NiSV (2 EL)
  • Kundenmanagement und Beratung (2 UE)
  • Selbstständige Durchführung von Anwendungen – mit ärztlicher Aufsicht (6 UE)
  • Prüfung (Prüfungsdauer 2 UE)

 

 

Inhalte "EMF Stimulation" - Niederfrequenz-, Gleichstrom- & Magnetfeldgeräte

  • Physikalische Grundlagen elektrischer Ströme bzw. Felder und Magnetfelder (2 E-L)
  • Wirkung niederfrequenter elektrischer Ströme u. Felder sowie Magnetfelder im Gewebe (3 E-L)
  • Grundlagen der Technik, Überblick über verschiedene Anlagentypen und deren Einsatzmöglichkeiten (2 UE)
  • Risiken und Nebenwirkungen, Kontraindikationen (3 UE)
  • Anwendung: Muskeltraining (EMS) (2 UE)
  • Anwendung: Nervenstimulation (TENS) (1 UE)
  • Anwendung: Magnetfeldstimulation (1 UE)
  • Rechtiche Grundlagen (1 E-L)
  • Anforderungen an den Betrieb nach NiSV (1 E-L)
  • Dokumentation nach NiSV (1 E-L)
  • Kundenmanagement und Beratung (1 UE)
  • Selbständige Durchführung v. Anwendungen unter fachärztlicher Aufsicht (5 UE)
  • Prüfung (Prüfungsdauer 1 UE)

 

 

Inhalte "Ultraschall"

  • Physikalische Grundlagen von Ultraschall (6 E-L)
  • Wirkung von Ultraschall in biologischem Gewebe (6 E-L)
  • Grundlagen d. Technik v. Ultraschallanlagen u. Kombinations-Anlagen (4 UE)
  • Risiken, Nebenwirkungen, Kontraindikatoren (5 UE)
  • Anwendungsplanung und Durchführung (4 UE)
  • Praktische Durchführung von Behandlungen und selbständige Durchführung von unterschiedlichen Anwendungen unter ärztlicher Aufsicht (4 UE)
  • Rechtliche Grundlagen (2 E-L)
  • Anforderungen an den Betrieb nach NiSV (2 E-L)
  • Schutzbestimmungen und Maßnahmen – Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (1 E-L)
  • Dokumentation nach NiSV (2 E-L)
  • Kundenberatung und Aufklären (2 UE)
  • Prüfung (Prüfungsdauer 2 UE)

 
Legende:

UE = Unterrichtseinheit (1 UE = 45 Minuten)
E-L = E-Learning (diese Themen werden von den TN als Onlinekurs absolviert)

 

FAQ (meist gestellte Fragen)

 

Weitere Informationen zur NiSV

  • Ein Zertifikat zum Thema "Strahlenschutz" vom Hersteller reicht nicht aus
  • Nach der erfolgreichen Absolvierung der Fachkunde dürfen auch die
    Geräte mit Strahlungsquellen benutzt werden
  • Die vorgegebenen Unterrichtseinheiten müssen absolviert werden
    damit Sie den Fachkundenachweis erhalten. Wir halten uns an die
    Angaben der Gesetzgeber und lehren die notwendigen Inhalte
  • Jeder Anwender muss selbst einen Fachkundenachweis vorzeigen
    Es reicht nicht wenn Ihr Vorgesetzter oder ein Kollege nach Nachweis hat
  • Die Geräte, die unter die Verordnung fallen, müssen außerdem bis zum
    31.03.2021 angemeldet werden.
  • Ohne den Nachweis drohen Ihnen ab dem 31.12.2021 Abmahnungen,
    Bußgeldverfahren, Strafverfahren etc.
  • Planen Sie sich ausreichend Zeit ein für die Schulungen. Auch wenn
    bis zum 31.12.2021 noch einige Zeit ist, muss man mehrere Wochen
    einplanen um den Nachweis zu erhalten.

Wir empfehlen die Fachkunde zu absolvieren. Sollten Sie die Schulungen
nicht besuchen wollen, fallen einige Anwendungen weg. Dadurch könnten
Sie Kunden verlieren und Ihre Chancen auf dem Markt verringern.